Dokumentation
Mithelfen
Benutzungprint

Nach erfolgreicher Installation und Konfiguration bietet der Open School Proxy (OSP) eine Reihe von Möglichkeiten. Je nachdem ob diese Optionen Lehrern oder Administratoren zugänglich ist, sind die folgenden Abschnitte mit Lehrer, bzw. Admin gekennzeichnet.

Nach einer Installation gelten die folgenden Standardeinstellungen:

Uneingeschränkter Zugriff für die Lehrer
Internet der Schüler wird auf Pornographie, etc. gefiltert
Downloads für Schüler gesperrt
Flash und Videos für Schüler gesperrt
Lehrer - Webinterface
http://IP-ADRESSE
Die Lehrer steuern die Rechtevergabe für ihre Klassen über eine einzige Seite.
http://IP-ADRESSE
wobei IP-ADRESSE die IP-Adresse des Proxyservers ist. Je nachdem, ob die IP-Adress basierte Variante oder die Active Directory basierte Variante installiert ist, kann der Lehrer nun über den Eintrag von IP-Adressen / Gruppennamen die Rechte der Schüler regeln.

Dabei kann er das Internet entweder komplett sperren oder Medieninhalte wie Flash und Downloads zeitweise freigeben. Man beachte: Alle Einstellungen werden nach 45 Minuten automatisch wieder deaktiviert!
blacklist
Admin - Grundeinstellungen/Update-Freischaltung
http://IP-ADRESSE/webinterface/admin
Einge Software sendet bei Updates keine Authentifizierung an den Proxy. Als folge wären die Downloads bzw. der Zugriff auf die Update-Server gesperrt. Um Updates z.B. von Antivirensoftware zu erlauben können die Domain Namen bzw. die IP-Adressen der Update-Server unter dem Punkt
Grundeinstellungen/Update-Freischaltung
freigeschaltet werden. Ein Eintrag von
google.de
in die freigeschalteten Domains wird dabei automatisch zu
.google.de
umgeschrieben, da ansonsten nur die Domain und nicht deren Subdomains (wie www.google.de) gesperrt wäre.
screenshot
Admin - Grundeinstellungen/Lehrer
http://IP-ADRESSE/webinterface/admin
Um die Filtereinstellunge für die Lehrer (Standardeinstellungen: Downloads und Medieninhalte erlaubt) zu aktivieren, muss der Name der Lehrer-Active-Directory Gruppe unter dem Menüpunkt
Grundeinstellungen/Lehrer
eingetragen werden. Falls es mehrere Gruppen gibt, die mit Sonderrechten surfen sollen, so können diese jeweils in eine neu Zeile geschrieben werrden.
screenshot
Admin - Grundeinstellungen/Lehrer-Interface
http://IP-ADRESSE/webinterface/admin
Um Einzustellen welche Medieninhalte mit dem Lehrerinterface freigeschaltet werden, kann die Seite
Grundeinstellungen/Lehrer-Interface
benutzt werden.
screenshot
Admin - Grundeinstellungen/Sperrseite
http://IP-ADRESSE/webinterface/admin
Besuchen Schüler eine Seite deren Zugriff durch die Blacklist gesperrt ist, wird ein Hinweistext angezeigt. Das Aussehen dieses Hinweistextes kann vom Administrator unter dem Punkt
Grundeinstellungen/Sperrseite
individuell gestaltet werden.
webinterface
Admin - Schüler-Rechte/Dateizugriff
http://IP-ADRESSE/webinterface/admin
Die Seite
Schüler-Rechte/Dateizugriff
diehnt dazu festzulegen, welche Medieninhalte für Schüler immer zugänglich sein sollen.
blacklist
Admin - Schüler-Rechte/Whitelist
http://IP-ADRESSE/webinterface/admin
Es kann vorkommen dass eine Website die für den Unterricht benötigt wird, durch eine der Blacklistkategorien gesperrt ist. In diesem Fall kann man die Domain der Website unter
Schüler-Rechte/Whitelist
eintragen. Alle in diese Liste eingetragenen Domains sind für die Schüer zugänglich. Ein Eintrag von
google.de
wird dabei automatisch zu
.google.de
umgeschrieben, da ansonsten nur die Domain und nicht deren Subdomains (wie www.google.de) gesperrt wäre.
blacklist
Admin - Schüler-Rechte/Blacklist
http://IP-ADRESSE/webinterface/admin
Der OSP beinhaltet standardmässig eine umfangreiche Blacklist mit über einer Millionen Einträgen. Diese sind in Kategorien unterteilt, welche man einzeln an und abschalten kann. Eine Beschreibung der einzelnen Kategorien findet sich unter http://www.shallalist.de/categories.html. Die zusätzliche "mal_expressions" Kategorie beinhaltet eine Liste an regulären Ausdrücken, die einschlägige Suchen nach pornographischen Inhalten oder Suchen nach Browsergames und Proxies blockiert.

Es kann vorkommen, dass man gezielt einzelne Seiten sperren möchte. Dies kann der Administrator im Admin-Interface unter dem Punkt
Schüler-Rechte/Blacklist
erledigen. Ein Eintrag von
google.de
wird dabei automatisch zu
.google.de
umgeschrieben, da ansonsten nur die Domain und nicht deren Subdomains (wie www.google.de) gesperrt wäre.

Desweiteren ist es ebenfalls möglich Domains anhand von regulären Ausdrücken zu blockieren, falls man eine ganze Klasse unerwünschter Seiten kennt.
blacklist
Admin - Lehrer-Rechte
http://IP-ADRESSE/webinterface/admin
Die unter
Admin - Lehrer-Rechte
einstellbaren Optionen entsprechen 1 zu 1 den Optionen von
Admin - Schüer-Rechte
nur werden sie auf die unter
Grundeinstellungen/Lehrer
eingetragene Gruppe angewandt.